+43 6477/8224-0
 
 
 
 
Artikel teilen
 
 
 

Zeitreise auf Burg Mauterndorf

Spannender Ausflug ins Mittelalter

Die Burg Mauterndorf thront erhaben über den Ortschaften des Lungaus. Wer sie besucht, tritt ein in ein Füllhorn von Geschichten und Erlebnissen. Dafür sorgen lebensgroße Figuren und spannende Aktionen, um selbst am Geschehen teilzuhaben.
Für Wander- und Naturfans ist der von Bergen und grünen Tälern gesegnete Lungau bekanntermaßen ein wahres Paradies. Aber haben Sie gewusst, dass es hier nicht nur spektakuläre Landschaften sondern auch uralte Schlösser und Burgen zu besichtigen gibt? Seit vielen Jahrhunderten, teilweise sogar bis zu einem Jahrtausend, stehen diese an Ort und Stelle.

Die lange Zeit hat ihnen nicht geschadet, im Gegenteil: Heute spürt man angesichts der stabilen Gemäuer und der imposanten Bauwerke noch immer den Geist von früher. Man stellt sich vor, wie hier vor so vielen Jahren schon Menschen durch die Tore marschiert oder geritten sind. Ritter, Burgfräulein, Erzbischöfe, Diener. Der Lungau beherbergt von diesen eindrucksvoll erhaltenen Festungen nicht nur eine sondern gleich mehrere – eine davon ist die ein Jahrtausend alte Burg Mauterndorf.   

Figuren erwachen zum Leben

Vor etwa 500 Jahren schuf sich der damalige Salzburger Fürst-Erzbischof mit der Burg Mauterndorf seine ganz persönliche Sommer-Residenz. Noch heute lässt sich diese durchaus sehen. Die großen Säle mit eindrucksvoll verzierten Wänden und Decken, die prunkvollen Kronleuchter und riesigen Kaminöfen beeindrucken nicht nur Geschichtsinteressierte. Ebenfalls nicht nur für diese interessant ist die lebensgroße Mittelalterausstellung, die Sie in den Gemäuern dieser Burg besuchen können.

Die Diener tragen demütig Körbe und Tabletts zum Tisch, der Erzbischof wacht darüber mit strengem Blicke und erhobenem Zeigefinger. Ein Anderer sattelt sein Pferd für den nächsten Botengang auf, wieder Einer badet in einem Trog voll undefinierbarer Brühe, die sein Diener eifrig aus dem Krug nachschenkt. Sogar der Hund der Gesellschaft lauert in einem Raum. Nein, es handelt sich nicht um echte Menschen und Tiere. Stattdessen wurden all die historisch überlieferten Situationen mit lebensgroßen Figuren nachgestellt: Eine spannende Zeitreise für Groß und Klein. Was es damals zwar wohl sicher noch nicht gab, bringt Kinderherzen heute dafür umso mehr zum Hüpfen: Ein großer Ritterspielplatz draußen im Hof!

Nicht nur zuschauen. Mitmachen!

Liebevoll inszeniert begleiten Sie die Audio-Führungen durch das nachgestellte Mittelalterleben auf Burg Mauterndorf. Diese sind nicht nur in sechs Sprachen verfügbar sondern sogar jeweils in einer eigenen Kinderversion – ein sehr unterhaltsames Vergnügen. Bei der Führung besuchen Sie nicht nur den Erzbischof und seine Diener in den Gemächern, sondern steigen zudem gemeinsam auf den – sage und schreibe – 44 Meter hohen Wehrturm. Von hier aus haben Sie einen fantastischen 360-Grad-Ausblick über den gesamten Lungau.

Bei den einzelnen Stationen der Führung, die auch persönlich von Burgexperten gegeben werden, wird es Ihnen sicher nicht langweilig. Nicht nur anschauen, sondern ausprobieren: So lautet hier das Motto. In der Kleiderkammer wird selbst Hand angelegt und die ganze Familie kurzerhand in authentische Mittelalterkleidung gehüllt. Hautnäher geht wohl kaum. Auch im Felsenkeller und im Festsaal bleibt es nicht beim stummen Zuhören – mitspielen ist hier ganz klar erlaubt!

Woher stammt der Name "Mauterndorf"?

Auch heute noch zahlt man, um beispielsweise die Autobahn zu befahren, eine Maut. Der Name „Mauternburg“ kommt daher nicht von irgendwo. Schon vor tausend Jahren wurde sie in historischen Urkunden als Mautstation erwähnt. Die Menschen transportierten (damals) kostbare Waren wie Salz, Loden, Getreide, Wein und Gewürze auf dem alten römischen Handelsweg über die Tauern, auch „Via Imperialis“ genannt. Damals kein ungefährliches Unterfangen: Das Wetter war oft hart, Halunken und Wegelagerer trieben ihr Unwesen und das Gelände wies sich häufig als unwegsam aus. Zu allem Übel kam man schon damals nicht ohne Maut zu zahlen davon. An der Burg Mauterndorf kam dabei keiner vorbei, denn alle Wege führten direkt zu ihr hin. Hier musste der Warenzoll und der Preis für die Weiterreise entrichtet werden.

Spannendes über Land und Leute

Nicht auslassen sollten Sie beim Besuch der Burg das Lungauer Landschaftsmuseum. Nach den eindrucksvollen Bildern, die Sie in den prunkvollen Gemäuern und Sälen von der hohen Gesellschaft sammeln konnten, ist es umso spannender zu sehen: Wie lebten eigentlich die ganz „normalen“ Menschen im schönen Lungau? Wie hat sich der Alltag von damals bis in die heutige Zeit verändert? Aber Achtung: Im Winter ist zwar die Burg geöffnet, das Museum jedoch geschlossen.

Ritterlich speisen in der Burgschenke

Nach all den Erlebnissen auf der Burg Mauterndorf, für die Sie sich etwa einen halben Tag einplanen sollten, knurrt mit Sicherheit der Magen. Der perfekte Ausklang (oder auch Zwischendurch-Mahlzeit) wird Ihnen in der gemütlichen Burgschenke serviert. Im Sommer haben Sie inmitten der Brugzinsen auf der Sonnenterasse einen herrlichen Ausblick über die Region. Dazu gibt es herzhafte Schmankerl aus der Region – echtes Ritteressen eben.


Copyright Fotos: Salzburger Burgen & Schlösser
 
 
Zeitreise auf Burg Mauterndorf
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Artikel die Sie interessieren könnten
 
Für große und kleine Genießer
 

Für große und kleine Genießer

Gemeinsame Skitage mit der Familie? Für kleine Pistenzwerge und erwachsene Ski-Fans wird im Eggerwirt GartenSPA und in den Skigebieten des Lungaus jede Menge geboten!
27.10.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Winterfreuden und Pistengenuss
 

Winterfreuden und Pistengenuss

Winterurlaub im Lungau – das bedeutet Pistenspaß und Schneefreuden! Die Region um den Eggerwirt bietet alles, was es dazu braucht...
06.10.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Turnier um den Goldenen Golfball
 

Turnier um den Goldenen Golfball

Ein Fixpunkt im Jahreslauf: Am 23. September 2017 wird unter den Eggerwirt-Gästen wieder um den Goldenen Golfball gespielt!
21.09.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Das Golferherz schlägt höher
 

Das Golferherz schlägt höher

Im Frühjahr ist es wieder soweit: Golfbegeisterte von nah und fern kommen nach St. Michael, um dem grünen Sport die Ehre zu erweisen uns sich anschließend im Eggerwirt-GartenSPA zu entspannen...
20.04.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Sonnenskifahren im März
 

Sonnenskifahren im März

Ab auf den Berg: Im März macht das Skifahren im UNESCO Biosphärenpark Salzburger Lungau mit traumhaften Sonnenstunden ganz besondere Freude!
23.02.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jetzt anmelden