+43 6477/8224-0
Eggerwirt Journal
 
 
 
 

Willkommen im Biosphärenpark Lungau

 
 

Eine Welt, die erdet.

Eine Gegend, die nicht nur über grüne Nadelbaumwälder, hohe Gipfel und klare Bergseen verfügt, sondern in der die Menschen auch noch liebevoll mit der Natur umgehen. Hier gibt es nicht nur geniale Wander- und Mountainbike-Strecken, sondern auch beste Traditionsküche und sogar einen Region-eigenen Wodka. Willkommen im Biosphärenpark Lungau.
Grüne mit Nadelbäumen bewachsene Berge schmiegen sich an Täler mit Blumenwiesen und Feldern. Darüber thronen majestätisch hohe Felsmassive, das einem jeden Kletterer bereits beim Anblick Kribbeln in Händen und Füßen bereitet. All das findet sich nicht irgendwo auf der Welt, wohin man eine Ewigkeit fliegen müsste. Es liegt für die Europäer quasi vor der Haustüre. Diese Welt, in der Ursprünglichkeit und die Reinheit der Natur noch keine Floskeln sondern in jedem Winkel zu spüren sind, hat einen Namen: Lungau. Kein Wunder, dass sich die UNESCO 2012 entschied, diese Landschaft, 100 km südöstlich von der Stadt Salzburg entfernt, gemeinsam mit den Kärntner Nockbergen zum Biosphärenpark zu erklären. Doch wobei handelt es sich genau bei einem Biosphärenpark?

Was ist ein „Biosphärenpark?“

Der Titel „Biosphärenpark“ wird von der UNESCO an Regionen zu Land, Wasser und Küste vergeben, die sich durch eine besonders nachhaltige Entwicklung, biologische Vielfalt und die Bewahrung regionaler und kultureller Werte besonders auszeichnen. Damit steht der Begriff nicht nur den Schutz der Umwelt sondern auch für ein harmonisches Zusammenleben von Mensch, Tier und Pflanze – kurz Natur. Dazu gehört auch der Fokus auf regionalen Anbau und das nachhaltige Wirtschaften mit den naturgeschenkten Ressourcen. Regelmäßig schlagen die UNESCO-Mitgliedstaaten die Gebiete ihres Landes vor, die sich für die besondere Auszeichnung „Biosphärenpark“ eignen könnten. Der Salzburger Lungau und die Kärntner Nockberge erfüllten und erfüllen die Bedingungen mit Bravour. 

Paradies für Wanderer, Mountainbiker und Naturliebhaber

Die Alpenlandschaft bietet mit ihren 1.500 Quadratkilometern Weite und bis zu 3.000 Meter Gipfelhöhen einen scheinbar unendlich großen Spielplatz der Möglichkeiten für Naturliebhaber. Über Flüsse, Hügel, Stock und Stein führen über 500 km und insgesamt 15 ausgeschilderte Routen Mountainbiker durch das pure Radlglück. Wer es lieber gemütlicher hat, greift zu einem der rund 150 E-Bikes, die in den Ortschaften der Region zur Verfügung stehen. Wanderer und Bergsteiger sind ohnehin im Nirvana angekommen – denn auf saftige Blumenwiesen, atemberaubende Ausblicke von eroberten Gipfeln aus und verdiente Brettl-Jausn in den urigen Hütten hat der Lungau ein erfrischendes Ass im Ärmel: 60 glasklare Bergseen, die nach jedem noch so auszehrenden Marsch himmlische Abkühlung bereiten. Bergbahnen erleichtern die Anreise an die Gipfel, Themen- und Erlebniswege halten die Strecken auch für die kleinsten Wanderer spannend. Auch auf Läufer hat sich der Lungau längst spezialisiert: Neun verschiedene Strecken von 2 bis 28 km Länge und sogar ein eigener Nature.Fitness.Park mit 11 Routen und einer Streckenlänge von über 66 km bietet alles, um das Läuferherz bei Laune zu halten. 

 

Kulturelles Welterbe

Der Lungau ist von der UNESCO nicht "nur" zum Biosphärenpark ernannt worden. Seine einzigartigen Kulturerlebnisse wie die sogenannten Samsonumzüge und das bekannte Weihnachtslied "Stille Nacht", das aus dieser Region stammt, wurden obendrein zum Weltkulturerbe erklärt.

1.000 Meter über dem Meer

Auf über 1.000 Meter Seehöhe liegen fast alle 15 Ortschaften der Region. Einheimische wie Touristen wissen das zu schätzen – die Höhenluft lindert nicht nur Atembeschwerden sondern eignet sich zudem ausgezeichnet für den Ausdauersport. Auch für den Anbau von Lebensmitteln wissen die Lungauer, die Höhenlage zu nutzen: Durch das besondere Klima wächst hier der „Eachtling“, eine qualitativ hochwertige Knolle, die im Herbst auf jeder Lungauer Speisekarte steht. Natürlich lassen es sich die Lebensmänner und –frauen der Gegend es sich auch nicht nehmen, aus der Frucht einen eigenen Schnaps zu brennen: den delikaten „Lungauer Vodka“.

Geschichte bis in die Steinzeit

Die 20.668 Einwohner wissen, ihre Heimat mit Respekt und Demut zu behandeln – und das vermitteln sie auch den Touristen. Denn neben dem Tourismus spielt die Land- und Holzwirtschaft im Biosphärenpark Lungau und Nockberge die wichtigste Rolle. Das nicht erst seit gestern – die Geschichte der Region reicht nach der Schätzung von Experten bereits in die Steinzeit. Damals lebten die Menschen bereits vom Ackerbau und Viehzucht, später vom Bergbau. In der Neuzeit erlebte die Gegend nach einer wirtschaftlich schwierigen Phase ausgerechnet durch eine neu errichtete (von Naturaktivisten oftmals verpönte) Verkehrsanbindung. Mit dem Bau der Tauernautobahn in den 1970ern strömten auch die Touristen herbei. 2013 verbuchte der Lungau über eine Millionen Übernachtungen im Jahr. Die Schlösser und die gern besuchte Burg Mauterndorf, das Schloss Moosham oder die Burg mit dem klanghaften Namen Finstergrün versetzen die Menschen auch noch heute zurück ins Mittelalter. 

Der Lungau ist, was Sie daraus machen

Die Möglichkeiten, die Sie hier finden, ist nur eine Auswahl an einer riesigen Bandbreite an Besonderheiten, die Sie im weitläufigen Gebiet des Lungaus entdecken können. Ob Sie sich entscheiden, das Golfen zum ersten Mal auszuprobieren, sich auf eine abenteuerliche Rafting-Tour stürzen, oder Kunst, Handwerk und Menschen der kleinen Jahrhunderte alten Ortschaften kennen lernen möchten: Machen Sie sich bereit, Wunder zu erleben. Ihr grünes Wunder im Biosphärenpark Lungau.



Copyright Fotos:
Foto 1: Salzburger Lungau
Foto 2: Salzburger Lungau
Foto 3: Salzburger Land Tourismus/Leo Himsl
Foto 4: Salzburger Lungau

 
 
05.08.2014
verfasst von Wellnesshotel Eggerwirt
 
TEILEN SIE IHRE MEINUNG MIT UNS!
Artikel die Sie interessieren könnten
 
Das Golferherz schlägt höher
 

Das Golferherz schlägt höher

Im Frühjahr ist es wieder soweit: Golfbegeisterte von nah und fern kommen nach St. Michael, um dem grünen Sport die Ehre zu erweisen uns sich anschließend im Eggerwirt-GartenSPA zu entspannen...
20.04.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Sonnenskifahren im März
 

Sonnenskifahren im März

Ab auf den Berg: Im März macht das Skifahren im UNESCO Biosphärenpark Salzburger Lungau mit traumhaften Sonnenstunden ganz besondere Freude!
23.02.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Genuss abseits der Pisten
 

Genuss abseits der Pisten

Auch wenn der Lungau mit seinen vier schneesicheren Skigebieten alle Fans auf zwei Brettl´n restlos begeistert – ab und zu macht es auch Spaß, einen Tag ohne Ski zu verbringen.
08.02.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Ab auf die Piste!
 

Ab auf die Piste!

Der Winter ist auch im Lungau angekommen, die Ski-Saison hat großartig begonnen. Ski-Liebhaber und Eggerwirt-Fans können sich auf großartige Erlebnisse freuen!
28.12.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
25 Jahre Eggerwirt-Stammgast
 

25 Jahre Eggerwirt-Stammgast

Als voXXclub-Mitglied ist Sänger Michael Hartinger viel unterwegs – seine Band feiert seit einigen Jahren mit Neuer Volksmusik riesige Erfolge...
26.11.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jetzt anmelden