Stille Nacht

Das Weihnachtslied und seine Geheimnisse

Egal wo man Weihnachten feiert, ein Lied wird immer gesungen – „Stille Nacht“. Es ist das Lied, welches die besinnliche und ergreifende Weihnachtsstimmung am besten widerspiegelt.

Ein Lied geht um die Welt

Das Weihnachtslied entstand 1818 in Salzburg und wurde so schnell und unbedarft in die Welt getragen, dass viele Länder glaubten es wäre Teil ihrer ureigenen Volkskultur. So geschehen in den USA. Dort wurde die Allgemeinheit erst 1943, durch die Exilösterreicherin Hertha Pauli, über die wahren Ursprünge von „Silent Night“ aufgeklärt. Für den beispiellosen Siegeszug des Liedes ist ein Zillertaler Chor verantwortlich, der es in der ganzen Welt bekannt machte. Heute gibt es Übersetzungen in über 300 Sprachen und Dialekte.

Wie entstand das Lied?

Was nicht viele wissen ist, dass bereits 1816 der Text zum Lied von Joseph Mohr in Mariapfarr in Form eines Gedichtes geschrieben wurde. Ja der Lungau, zu jener Zeit relativ abgeschieden inmitten der Alpen, war Entstehungsort für „Stille Nacht“. Joseph Mohr arbeitete zwei Jahre später Hilfspfarrer in der Salzburger Gemeinde Oberndorf und beauftragte den Organisten Franz Xaver Gruber mit der Komposition einer Melodie zu seinem Gedicht. Dieses wurde Heiligabend 1818 erstmals in der Kirche St. Nikola aufgeführt. Anstelle der zerstörten Kirche steht heute die Stille-Nacht-Kapelle. Joseph Mohr, der Texter und Initiator des Liedes, fand zu seinen Lebzeiten nie die gebührende Anerkennung für sein Werk. Ja, er war sich selbst gar nicht bewusst, wie weit verbreitet sein Lied inzwischen war. Man hielt das Lied selbst in Österreich für Volksgut und sogar für eine Komposition Joseph Haydns. Erst spät entdeckte man eher durch Zufall, die wahren Schöpfer des Liedes. Franz Xaver Gruber kam zumindest noch im Herbst seines Lebens zu bescheidenem Ruhm.

Die Stille Nacht besuchen

In Mariapfarr entstand nicht nur der Text zum Lied sondern hier steht auch ein Museum, das alle Hintergründe und Geschichten zum berühmten Weihnachtslied beleuchtet – das Stille-Nacht-Museum. Der Stammbaum Joseph Mohrs, die Begegnung mit Franz Xaver Gruber, die Verbreitung in aller Herren Länder und viel Wissenswertes und Interessantes sind hier anschaulich dargestellt. Donnerstag bis Sonntag von 16.00 bis 18.00 Uhr ist das Museum für Besucher geöffnet.

Die Wurzeln der Stille Nacht liegen ganz nah. Schauen Sie mal vorbei.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Artikel die Sie interessieren könnten
 
Ostern für die ganze Familie
 

Ostern für die ganze Familie

Ostern – ein Fest für die ganze Familie! Im Lungau versteckt der Osterhase seine Osternesterl noch höchstpersönlich... zum Beispiel im Garten des Eggerwirts! Dazu gibt es ein paar ganz besondere Bräuche in der Region.
23.03.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Den Advent spüren im Lungau
 

Den Advent spüren im Lungau

Im ganzen Bundesland Salzburg haben Christkindlmärkte im Advent Tradition. Einer der stimmungsvollsten ist im Ortszentrum von St. Michael zu finden...
03.12.2015
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Souverän auf Schnee und Eis
 

Souverän auf Schnee und Eis

Autofahren ist bereits auf trockenem Asphalt eine komplexe Angelegenheit. Regen erschwert die Aufgabe, und die ganz große Herausforderung für jeden Chauffeur stellen verschneite und vereiste Pisten dar.
09.01.2015
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Was tun bei schlechtem Wetter?
 

Was tun bei schlechtem Wetter?

Ein Silber-Bergwerk, die "alte Mühle" und eine Ausstellung von 2000 Jahre Artefakten aus dem frühen Rom warten auf Sie. So werden auch die "schirchen" Herbsttage im Lungau zu einem echten Erlebnis!
26.09.2014
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
 
 
 
 
Jetzt anmelden