+43 6477/8224-0
 
 
 
 
Artikel teilen
 
 
 

Rezept für köstliche Hasenöhrl

Immer wieder stellen wir Ihnen ein köstliches Gericht vor das traditionell im Lungau zubereitet wird. Die Hasenöhrl sind keineswegs Teile der hoppelnden Tiere sondern sehr feine Teigtaschen.
Der Lungau: Das ist nicht nur die Heimat von grünen Bergen und urigen Almen sondern auch einer seit vielen Jahrhunderten beliebten Küche. Denn was die Lungauer zubereiten, das schmeckt wirklich gut. Kein Wunder: Nach einem langen Tag, an dem man Berggipfel erklommen, die frische Luft auf 1.000 Meter Höhe geatmet und viele viele Stunden in der unberührten Natur verbracht hat, werden Sie nicht nur beschwingt und glücklich, sondern auch: Sehr hungrig!

Wie schön, dass sich die Lungauer auf den regen Appetit, den man in so vielen Metern über dem Meeresboden und unterwegs durch die herrliche Alpenlandschaft entwickelt, längst eingestellt haben. Wieder zurückgekehrt in die Ortschaft oder aber angelangt an der Alm verlocken herzhafte und süße Köstlichkeiten, die man sich nach den Strapazen und Anstrengungen einer Bergwanderung ja auch redlich verdient gemacht hat.


Ein köstlich herzhaftes Gebäck

Hasenöhrl – klingt zunächst einmal verdächtig nach den Lauschern der niedlichen hoppelnden Tiere. Nagetierfreunde können jedoch aufatmen: Es handelt sich um ein absolut vegetarisches Schmalzgebäck, das nicht nur schön satt macht, sondern auch noch ganz verschieden serviert werden kann. Während die einen es als süße Nachmittagsspeise zum Kaffee bevorzugen, werden die Gebäckstücke in machen Familien auch gerne zu Sauerkraut und als Hauptspeise gegessen.

Schmackhaft ist das saftige Schmalzgebäck zu jeder Tageszeit. Unser langjähriger und erfahrener Küchenchef Fred Gfrerer hat uns ganz exklusiv das Rezept für die köstlichen Hasenöhrl verraten. Das Tolle: Es ist herrlich einfach! Und schmeckt sooo guat, dass wir es einfach an Sie weitergeben mussten – aber pssst...


Zutaten:

300 g Mehl (griffig)
1 Ei
1 Dotter
1 EL Topfen
2 EL Sauerrahm
20g zerlassen Butter
ca. 1/8l Milch (lauwarm)
Anis, Salz, Kümmel

Zubereitung:

1. Kneten Sie aus sämtlichen genannten Zutaten einen festen Teig.

2. Lassen Sie diesen Teig etwa 30 Minuten rasten.

3. Rollen Sie den Teig nun dünn aus und schneiden Sie daraus mit einem Teigrad Dreiecke.

4. Lassen Sie jetzt die dreieckigen Teigstücke in heißem Öl schwimmend backen.

5. Fertig! Als Garnitur können Sie nun entweder Sauerkraut oder aber Apfelmus, Marmelade oder Konfitüre verwenden – je nachdem ob Sie Ihre köstlichen Hasenöhrl als Süß- oder Hauptspeise servieren möchten.


Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!


Copyright Foto: Eggerwirt/Fred Gfrerer

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Artikel die Sie interessieren könnten
 
Regionaler Genuss im Eggerwirt
 

Regionaler Genuss im Eggerwirt

Regionale Produkte kommen im Eggerwirt besonders gerne auf den Tisch: Inge und Albert Moser ist es besonders wichtig, lokale Anbieter und ihre hochqualitative und kreative Arbeit zu unterstützen. Das gilt zum Beispiel für ENZO, ein ganz besonderes Getränk aus dem Lungau...
10.08.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Bärlauch
 

Bärlauch

Was hat der Name Bärlauch eigentlich mit Bären zu tun? Interessanterweise gibt es wirklich eine sinnvolle Erklärung dafür...
07.04.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Die Kraft der Linsen
 

Die Kraft der Linsen

Linsen sind schon sehr lange Teil der Menschheitsgeschichte. Ursprünglich stammen Linsen aus dem Orient...
10.03.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Hirse - Das Gold unter den Getreidesorten
 

Hirse - Das Gold unter den Getreidesorten

Hirse ist in der Geschichte der Menschheit tief verwurzelt. Sie ist eine der ältesten Kulturpflanzen überhaupt.
11.02.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Smoothies für den Dezember
 

Smoothies für den Dezember

Bevor es los geht mit den Rezepten noch einige Tipps für Smoothies in der kalten Jahreszeit.
12.11.2015
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jetzt anmelden