+43 6477/8224-0
 
 
 
 
Artikel teilen
 
 
 

Küchenchef mit Leidenschaft: Unser Fred

Küchenchef Fred Gfrerer ist bereits seit 25 Jahren ein Teammitglied im Eggerwirt. Für seine Gäste ist dem gelernten Koch kein Sonderwunsch zu extravagant.
Magazin: Hallo lieber Fred, danke dass du dir Zeit nimmst für uns. Seit einem Vierteljahrhundert kochst und arbeitest du nun schon im Eggerwirt. Hast du auch schon wo anders Erfahrungen gesammelt?

Fred: Ja sicher, man muss ja schon ein wenig herumkommen im Leben. Nach meiner Ausbildung hier im Hotel war ich nicht nur acht Jahre im Wiener Hilton-Hotel sondern auch in Tiroler und Salzburger Haubenlokalen.

Magazin: Und nun doch wieder im Eggerwirt – wie kommt’s?

Fred: Sie haben das ja vielleicht schon gehört: Hierher kehren viele wieder zurück. Man will halt mal was anderes sehen, aber letztlich ist es einfach schön im Eggerwirt . Dazu kommt noch, dass der Lungau ganz einfach meine Heimat ist.

Magazin: Hast du irgendwelche Leitprinzipien, wenn du kochst?

Fred: Ja natürlich. Mir und unserem Team generell ist es sehr wichtig, so viele Produkte aus der Region hier zu verwenden wie nur möglich. Natürlich geht das nicht immer, aber öfter als man glaubt. Gemüse, Fleisch, Salat, Gewürze – das sind alles Lebensmittel, die wir nicht von fern importieren müssen. Die haben wir direkt im Lungau.

Magazin: Verbirgt sich dahinter vor allem der Umweltgedanke?

Fred: Natürlich, aber es geht auch um den Geschmack. Gemüse, das so eben frisch vom Feld geerntet und dann gebraten wird, schmeckt anders alt Tiefgekühltes von einem anderen Kontinent.

Magazin: Seit 25 Jahren waltest du schon deines Amtes. Was sind deine wichtigsten Erfahrungen?

Fred: (lacht) Naja, vor allem: Der Gast ist bei uns wirklich König. Ich meine das nicht negativ, es ist mehr ein sehr schöner Teil der Philosophie unseres Hauses. Bei uns bekommen die Gäste das, was sie sich wünschen, und wenn es noch so ausgefallen ist.

Magazin: Klingt interessant. Hast du dafür ein Beispiel?

Fred: Es war mal einer bei uns, der von weit hergereist war, weil er so unbedingt einmal wieder Steinpilze essen wollte. Die waren ihm noch so in Erinnerung geblieben von seinem letzten Aufenthalt hier. Nur leider gab es zu der Saison keine Steinpilze – sie waren einfach ausgeblieben.

Magazin: Tja, da kann man wohl nichts machen.

Fred: Eben doch! Wir haben extra ein Suchtrupp losgeschickt, das nochmal den ganzen Wald nach dieser Pilzsorte durchforstete. Und schließlich wirklich fündig wurde. Die hatten Steinpilze aus dem Wald aufgetrieben, die den zahlreichen anderen Pilzsammlern tatsächlich entgangen waren.

Magazin: Wow. Und dann war er aber glücklich oder?

Fred: Ja, da war er wirklich zufrieden. Wir haben ihm seine Erinnerung wieder lebendig machen können.

Magazin: Schön formuliert.

Fred: Ich sage das deswegen, weil uns das generell wichtig ist. Uns erzählen unsere Gäste auch öfters mal von Speisen, die sie in ihrer Kindheit besonders geliebt haben. Die kochen wir dann nach und überraschen sie damit.

Magazin: Wirklich bezaubernd. Hast du denn selbst eine Leibspeise, lieber Fred?

Fred: (überlegt lange) Nein, nicht wirklich. (überlegt weiter) Oder doch! Knödel. Die hat mir meine Mutter früher immer zubereitet. Ich glaube das war das Beste, was ich je gegessen habe.

Fred kocht für seine Gäste alles, was sie sich wünschen: 
„Ob auf der Speisekarte oder nicht – wir kochen auch Lieblingsgerichte aus der Kindheit nach.“
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Artikel die Sie interessieren könnten
 
Regionaler Genuss im Eggerwirt
 

Regionaler Genuss im Eggerwirt

Regionale Produkte kommen im Eggerwirt besonders gerne auf den Tisch: Inge und Albert Moser ist es besonders wichtig, lokale Anbieter und ihre hochqualitative und kreative Arbeit zu unterstützen. Das gilt zum Beispiel für ENZO, ein ganz besonderes Getränk aus dem Lungau...
10.08.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Bärlauch
 

Bärlauch

Was hat der Name Bärlauch eigentlich mit Bären zu tun? Interessanterweise gibt es wirklich eine sinnvolle Erklärung dafür...
07.04.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Die Kraft der Linsen
 

Die Kraft der Linsen

Linsen sind schon sehr lange Teil der Menschheitsgeschichte. Ursprünglich stammen Linsen aus dem Orient...
10.03.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Hirse - Das Gold unter den Getreidesorten
 

Hirse - Das Gold unter den Getreidesorten

Hirse ist in der Geschichte der Menschheit tief verwurzelt. Sie ist eine der ältesten Kulturpflanzen überhaupt.
11.02.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Smoothies für den Dezember
 

Smoothies für den Dezember

Bevor es los geht mit den Rezepten noch einige Tipps für Smoothies in der kalten Jahreszeit.
12.11.2015
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jetzt anmelden