Grüner Kraftplatz zum Verweilen

Der Lungau im GartenSPA

Grün, grün, grün: Die Arbeiten am neuen GartenSPA im Eggerwirt laufen auf Hochtouren. Eine zauberhafte Parklandschaft mit vielen Kraftplätzen und typischen Elementen aus dem Lungau entsteht...
Garten- und Landschaftsarchitekt Koen D´Hulster aus Bramberg am Wildkogel hat bereits den jetzigen Eggerwirt-Garten gestaltet, nun wird intensiv an der Neugestaltung auf zusätzlichen 4500 m² gearbeitet. Derzeit setzen seine Gärtner neue Bäume und Sträucher, es entsteht zudem ein idyllischer Steinweg durch die Parklandschaft.

Menschen von Jung bis Alt sollen sich angesprochen fühlen, Themen wie aktive Bewegung, Ernährung aus dem Garten, Entspannung, Kraftplatz, Wahrnehmung, Sinne und Heilung sollen Platz finden“, sagt der Gartenarchitekt. „Ein dynamisches Linienspiel von Hecken, Pflanzbeeten und Plattenwegen führt die Gäste durch die verschiedensten Parkräume. Der offene oder geschlossene Charakter bietet dem Gast abwechselnd das Gefühl von privater Geborgenheit und freier Bewegungsmöglichkeit.

Naturbadeteich als Herzstück

Herzstück des Gartens ist nach wie vor der 600 m² große, solarbeheizte Naturbadeteich, der das Grün rundherum speist. „Mit einer Teichlandschaft schaffen wir optisch einen Raumübergang zwischen jetzigem Schwimmteich und der neuen Parklandschaft“, sagt Koen D´Hulster. Für sonnige Ruhepausen befinden sich große Liegesteine in der Gartenanlage, bei der großen Linde lädt ein Rundumbankerl zum Verweilen ein. „Ich habe die neu gesetzten Bäume selbst ausgesucht und mir war von Anfang an klar, dass wir eine große Linde brauchen, bei der unsere Gäste auf einer Bank verweilen und sich austauschen können“, freut sich Inge Moser.

Typische Pflanzen aus der Region kommen voll zur Geltung: „Wir wollen nicht, dass der Gast aus Deutschland, Belgien, Italien etc. zum Eggerwirt kommt und hier einen Garten antrifft wie zu Hause. Deshalb verwenden wir zum Beispiel typische Zaunelemente, eine Blumenwiese, einen Alpensteingarten, eine Alm-Buckelwiese und Steinplatten aus St. Michael. Die Dachterrasse bei der neuen Sauna wird im Stil eines Alpengartens gestaltet, das schafft ein heimeliges Raumgefühl“, sagt Koen D´Hulster.

Jedes Jahr ist eine neue Farbgebung im Garten geplant. So viele Grünflächen wie möglich sollen auch Richtung Haus weitergehen. „Wir möchten die Natur von der Region aus in den Garten und vom Garten aus ins Haus bringen“, sagt Inge Moser.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Artikel die Sie interessieren könnten
 
Feinfühlige Rituale
 

Feinfühlige Rituale

Die Kraft von Ritualen nutzen: Viele Kulturkreise wissen um die Wirkung von sinnlich und sinnvoll aufeinander abgestimmten Riten und Anwendungen. Im Eggerwirt können diese außergewöhnlichen Momente ganz bewusst erlebt werden...
15.10.2018
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Saunalandschaft im Eggerwirt – Teil 2
 

Saunalandschaft im Eggerwirt – Teil 2

Ein Sauna-Gang trainiert nicht nur das Immunsystem und reinigt die Haut porentief – das warme, behagliche Ambiente sorgt auch für körperliche und seelische Erholung. Die Eggerwirt-Saunalandschaft bietet auf 4500m2 alle Möglichkeiten für absolute Tiefenentspannung!
15.03.2018
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Die Kraft des Salzes
 

Die Kraft des Salzes

Bereits 10.000 v. Chr. war Salz ein begehrtes Handelsgut – es wurde zum Haltbarmachen von Nahrungsmitteln sowie zum Würzen von Speisen genutzt. Heute wird das weiße Gold auf vielseitige und wohltuende Weise eingesetzt... auch im Eggerwirt!
23.11.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Weihnachten und Jahreswechsel im Eggerwirt
 

Weihnachten und Jahreswechsel im Eggerwirt

Der erste Schnee ist in St. Michael bereits gefallen – jetzt stehen bis zur Wiedereröffnung des Eggerwirts am 16. Dezember alle Zeichen auf Advent und winterliche Stimmung!
10.11.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Lebensraum bewahren
 

Lebensraum bewahren

Verantwortung übernehmen: Ein ökologischer und nachhaltiger Grundgedanke zieht sich durch die gesamten Abläufe im Eggerwirt.
26.07.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
 
 
 
 
Jetzt anmelden