+43 6477/8224-0
Eggerwirt Journal
 
 
 
 

Gesichtsmaske selbst gemacht

 
 

Einfache Tipps für natürliche Kosmetik zuhause

Eine der einfachsten Möglichkeiten trockene Haut zu behandeln, ist sie mit Avocado zu pflegen. Wie das geht, erfahren Sie hier!

Effiziente Pflege muss nicht teuer sein

Industriell gefertigte Kosmetika enthalten oft Chemikalien, die dem Körper nicht gut tun. Hier sprechen wir von Konservierungs- und Duftstoffen, die unter Verdacht stehen schädliche Wirkungen auf den Körper zu haben. Das muss nicht sein! Gesichtsmasken kann man schon mit einfachen Mitteln, preisgünstig und zu 100% natürlich herstellen. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Zuerst sollte man aber wissen, welcher Hauttyp man ist.

Welche Maske passt zu welchem Hauttyp?

Eine der einfachsten Möglichkeiten trockene Haut zu behandeln, ist sie mit Avocado zu pflegen. Das Fruchtfleisch pürieren, mit einem Teelöffel Zitronensaft vermengen und fertig. Für diesen Hauttyp empfiehlt sich auch Kaffee. Den Kaffeesatz (eines Bio-Kaffees) einfach zur Maske hinzugeben.
Empfindliche Haut reagiert gut auf ein Gemisch aus Honig und Erdbeere. Honig ist antibakteriell, desinfiziert und aktiviert Heilprozesse. Erdbeeren beleben und erfrischen. Honig funktioniert übrigens auch pur, gegen verstopfte Hautporen.
Bei Hautirritationen und kleinen Makeln empfiehlt sich eine Mischung aus Eiweiß, gekochtem Haferbrei, einem Teelöffel biologischem Olivenöl und einem Tropfen Zitronensaft. Eine heilende Gesichtsmaske, die etwa 30 Minuten einwirken kann. Eiweiß hilft auch bei fettender Haut und Akne. Das Eiweiß eines Eies und fünf Tropfen Zitronensaft schaumig schlagen. Dann einen Tropfen Teebaumöl dazu. Diese Maske wirkt reinigend und antibakteriell.
Der Klassiker unter den Gesichtsmasken ist die Gurkenmaske. Diese ist geeignet für grobporige Haut, da ihre Inhaltstoffe die Haut straffen. Es genügt bereits sich die Gurkenscheiben auf das Gesicht zu legen. Man kann aber auch zwei Esslöffel Gurkensaft mit bis zu vier Esslöffeln Biojoghurt verrühren und den Brei einige Minuten auf der Gesichtshaut einziehen lassen.

Tipps zur Anwendung

Bevor man mit einer Gesichtsmaske beginnt, sollte man die Haut reinigen. Die Masken etwa fünfzehn bis zwanzig Minuten einwirken lassen und dann mit lauwarmem Wasser abspülen. Danach wieder reinigen und eine hochwertige Feuchtigkeitspflege auftragen. Für die Masken nur Bio-Produkte verwenden. Immer frisch zubereiten und sofort anwenden.

Der Ausspruch „sich hinter einer Maske verstecken“ bekommt somit eine neue positive Bedeutung.
 
 
29.01.2015
verfasst von Wellnesshotel Eggerwirt
 
TEILEN SIE IHRE MEINUNG MIT UNS!
Artikel die Sie interessieren könnten
 
Bodenständig und visionär
 

Bodenständig und visionär

Der Eggerwirt leuchtet weit über die Grenzen des Bundeslandes und Österreichs hinaus. Kein Wunder, denn das Haus schafft eine besondere Mischung aus höchstem Niveau und sehr familiärer Atmosphäre.
18.05.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Gebündelte Wellnesskompetenz
 

Gebündelte Wellnesskompetenz

Wenn Beruf und Berufung zusammentreffen, dann entstehen herausragende Dinge. Für Inge und Albert Moser ist die Neueröffnung des GartenSPA im Eggerwirt am 25. Mai ein ganz besonderes Projekt – es stecken jahrzehntelange Erfahrung, viel Liebe und höchste Kompetenz dahinter...
11.05.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Kraftplätze und Oasen der Sinne
 

Kraftplätze und Oasen der Sinne

Es gibt Orte, die einfach eine besondere Stimmung vermitteln – Kraftplätze, Ruhepole, Oasen der Sinne. Im neuen Eggerwirt-GartenSPA sind solche Plätze ab 25. Mai an Körper, Geist und Seele erlebbar...
04.05.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Grüner Kraftplatz zum Verweilen
 

Grüner Kraftplatz zum Verweilen

Grün, grün, grün: Die Arbeiten am neuen GartenSPA im Eggerwirt laufen auf Hochtouren. Eine zauberhafte Parklandschaft mit vielen Kraftplätzen und typischen Elementen aus dem Lungau entsteht...
27.04.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Der Eggerwirt: Mehr als nur ein Hotel
 

Der Eggerwirt: Mehr als nur ein Hotel

„Die Region braucht den Eggerwirt, und der Eggerwirt braucht die Region!“ Klare Worte von Eggerwirt-Gastgeber Albert Moser. Und die Liebe zum Lungau ist überall im Haus spürbar...
13.04.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jetzt anmelden