Genussrezept aus der Eggerwirt-Vitalküche

Genussrezept aus der Eggerwirt-Vitalküche

 
 
 
Im September ist die Zeit der Ernte gekommen. Der berühmte Lungauer Eachtling wird eingelagert, buntes Wurzelgemüse und würzige Kräuter bereichern den Speiseplan. Im Wald duftet es nach Steinpilzen und erste Wildgerichte läuten einen genussvollen Herbst ein. Zeit, den einheimischen und langjährigen Küchenteam in der Eggerwirt-Vitalküche über die Schulter zu schauen.
Regional, saisonal, vital – das ist die vielleicht kürzeste Zusammenfassung der Küchenphilosophie im Eggerwirt. Im Herbst wird das hochwertige, fettarme und eiweißreiche Fleisch von Wild aus dem Lungau zu köstlichen Gerichten veredelt, natürlich begleitet von aromatischen und gesunden Feldfrüchten und Pilzen aus Wildsammlung. Feiern Sie den Erntemonat gemeinsam mit uns: Hier kommt ein ausgezeichnetes Rezept aus der Eggerwirt-Vitalküche, das Sie mit ein wenig Erfahrung zu Hause nachkochen können. Wir wünschen gutes Gelingen und guten Appetit!


Rosa gebratener Rehrücken
Kartoffel-Kräuter-Terrine
Gebratene Steinpilze
Rotweinreduktion


Für 3 – 4 Personen

Kartoffel-Kräuter-Terrine
  • 500 g gekochte, passierte Kartoffeln
  • 6 Eier
  • 250 g Crème fraiche
  • 50 g Maizena (Maisstärke)
  • 100 g Gartenkräuter
  • Salz, Pfeffer, Muskat
Zutaten mixen, auf ein geöltes Backblech streichen und abgedeckt bei 90 °C 45 min garen.

Rehrücken
  • 1 Rehrücken
  • Salz, Pfeffer
  • Pflanzenöl
  • Rosmarin
  • 1 Knoblauchzehe
Den Rehrücken zuputzen und in 6 - 8 gleich große Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und in heißem Öl von allen Seiten scharf anbraten. Bei 140 °C im Backrohr 8 min lang garen, danach in Alufolie rasten lassen. In der Pfanne Öl und Butter erhitzen, Rosmarinnadeln und klein würfelig geschnittene Knoblauchzehe beigeben, den Rehrücken stückeweise durchziehen.

Steinpilze
  • Ca. 500 g frische Steinpilze
  • Butter
  • Salz, Pfeffer
  • Petersilie
Pilze putzen und portionieren. Butter in einer Pfanne erhitzen und Steinpilze anbraten. Würzen, sobald diese Farbe bekommen haben. Etwas Butter hinzugeben, mit fein gehackter Petersilie abschmecken.

Rotweinreduktion
  • 1 l kräftiger Rotwein (z. B. Pinot Noir)
  • Rosmarin und Thymianzweige
  • Ahornsirup
  • 30 g kalte Butter

Den Rotwein in einem Topf mit frischen Zweigen von Rosmarin und Thymian auf 100 ml reduzieren. Nach Geschmack etwas Ahornsirup zufügen. Kalte Butter mit dem Mixstab unterrühren.

Den Rehrücken auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit Rotweinreduktion nappieren. In Stücke geschnittene Terrine und gebratene Steinpilze dazu gefällig arrangieren – genießen!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jetzt anmelden