+43 6477/8224-0
 
 
 
 
Artikel teilen
 
 
 

Geerdet und menschlich

Tradition und Innovation im Eggerwirt

Gäste, die den Eggerwirt zum ersten Mal besuchen, sind oftmals erstaunt: Sie haben sehr wohl damit gerechnet, dass das Haus einer 4****s-Kategorie gemäß Komfort, Stil, Service und Kulinarik in Spitzenqualität bietet.
Vom sehr persönlichen und ursprünglichen Ambiente sind sie dann aber besonders beeindruckt.

„Bei einem Seminar unter Hoteliers hat man vor ein paar Jahren dazu geraten, dass man die Gäste in Ruhe lassen und sich nicht nach ihrem Wohlergehen erkundigen soll. Das war uns aber herzlich egal, für uns war und ist es einfach selbstverständlich, Interesse zu zeigen und für unsere Gäste da zu sein“, lacht Eggerwirt-Chef Albert Moser. Gastlichkeit wird hier seit jeher ganz groß geschrieben, Begegnung und Zwischenmenschlichkeit sind auch im 4****s-Resort keine leeren Floskeln.

Christian Pritz (geboren übrigens gleich um die Ecke vom Eggerwirt) hat vor ein paar Monaten als Hoteldirektor einige operative Aufgaben von Familie Moser übernommen. Dennoch sind und bleiben Albert und Inge Moser Hauptansprechpartner der Gäste und managen den täglichen Betrieb weiterhin mit unendlichem Elan. Tochter Eva Moser und Alberts Schwester Gunda Moser arbeiten auch im Haus, viele Mitarbeiter sind schon seit über 30 Jahren im Eggerwirt tätig.

Der persönliche Wandertipp vom Chef, eine Golfpartie mit den Damen aus dem Restaurant oder die Kinderbetreuerin, die nach 40 Jahren im Betrieb inzwischen schon die zweite Generation von Stammgästen betreut; im Eggerwirt trifft der Gast auf viele offene Türen und kann sich doch in Ruhe und absolute Entspannung zurückziehen.

Ursprünglich und innovativ

Tradition und Innovation werden im Eggerwirt gleich groß geschrieben. Jeden Dienstag findet in der Jagdstube der Einheimischen-Stammtisch statt, wie seit Hunderten von Jahren. „Früher gab es täglich in einem anderen Gasthaus ein Treffen, den so genannten Bürgertag, von nachmittags bis abends. Hier wurden Bier getrunken, Neuigkeiten ausgetauscht und Geschäfte gemacht. Ich habe das als Kind noch kennengelernt und es war mir ein Bedürfnis, diese Tradition nach unserer Übernahme 1984 wieder aufzubauen“, sagt Albert Moser.

Der Eggerwirt zieht also nach wie vor auch Einheimische an, Gäste sind in der Runde immer gerne gesehen. „Man tauscht sich aus, feiert, diskutiert und entwickelt Ideen weiter. Geerdet und menschlich!“

Die Umgebung tut das ihre zum ursprünglichen Ambiente: „Im Lungau gibt es weder Massentourismus noch Schickeria, hier ist der Mensch etwas wert. Und ein freundlicher, einfacher Mensch ist uns lieber als eine unfreundliche Berühmtheit“, lacht Inge Moser.

Liebe fürs Detail

Diese Bodenständigkeit, gepaart mit den höchsten Anforderungen eines Top Hauses, macht den Charme des Eggerwirts aus. Der Gast fühlt sich rundum wohl... und kann nicht immer genau beschreiben, weshalb. Albert Moser: „Im Hintergrund stehen viel Arbeit, hohe Ansprüche an uns selbst und unendliche Liebe fürs Detail, damit unsere Gäste sich rundum fallenlassen können.“

Familie Moser möchte nicht jeden Trend mitmachen, geht aber stetig mit der Zeit. Mit Herz und Intuition planen und gestalten sie das Haus, entwickeln sich für ihre Gäste immer weiter. „In der Premium-Preisklasse müssen wir uns mit Top-Betrieben vergleichen, und das nicht nur in Österreich, sondern international“, sagt Inge Moser. „Wir nehmen diesen Anspruch sehr ernst sind dankbar für jedes Feedback. Unsere Gäste sind unser Markt: Nach ihnen richten wir uns, in Kombination mit dem, was uns selbst Freude macht.“

Aktuell steht der große Um- und Neubau des Wellnessbereichs an, ein Großprojekt im Herbst 2016 und Frühjahr 2017, dem sich Familie Moser mit viel Leidenschaft und Sinn fürs Ganze widmet. In den Ruhestand werden sich Inge und Albert Moser noch lange nicht verabschieden. Inge Moser: „Wir möchten uns immer weiterentwickeln und arbeiten, so lange wir uns wohlfühlen. Die Herausforderung hält jung!“

Quelle Bildmaterial: Archiv Fotostudio Roland Holitzky
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Artikel die Sie interessieren könnten
 
Die Kraft des Salzes
 

Die Kraft des Salzes

Bereits 10.000 v. Chr. war Salz ein begehrtes Handelsgut – es wurde zum Haltbarmachen von Nahrungsmitteln sowie zum Würzen von Speisen genutzt. Heute wird das weiße Gold auf vielseitige und wohltuende Weise eingesetzt... auch im Eggerwirt!
23.11.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Weihnachten und Jahreswechsel im Eggerwirt
 

Weihnachten und Jahreswechsel im Eggerwirt

Der erste Schnee ist in St. Michael bereits gefallen – jetzt stehen bis zur Wiedereröffnung des Eggerwirts am 16. Dezember alle Zeichen auf Advent und winterliche Stimmung!
10.11.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Lebensraum bewahren
 

Lebensraum bewahren

Verantwortung übernehmen: Ein ökologischer und nachhaltiger Grundgedanke zieht sich durch die gesamten Abläufe im Eggerwirt.
26.07.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Ein großer und nachhaltiger Kreislauf
 

Ein großer und nachhaltiger Kreislauf

Nachhaltigkeit und Regionalität sind im Eggerwirt nicht bloß Schlagwörter, sie werden täglich mit Leben erfüllt! Das gesamte neue GartenSPA wurde mit einem starken ökologischen Gedanken geplant und adaptiert.
20.07.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Aktiv, entspannt und glücklich
 

Aktiv, entspannt und glücklich

Entspannung und Entschleunigung lauten die Zauberworte, sobald Besucher den Eggerwirt betreten. Die besondere Natur des Lungaus trägt einen großen Teil dazu bei – sie kann im Sommer auf vielfältige Weise erkundet werden!
21.06.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jetzt anmelden