+43 6477/8224-0
Eggerwirt Journal
 
 
 
 

Energiereiche Lebensmittel - Leinsamen

 
 

Leinen los für Magen und Darm!

Die Samen des Flachses oder Leins gehören zu den ältesten Kultur- und Nutzpflanzen der Menschheit.

Vielfältig einsetzbar

In Europa wurde Leinöl als Grundlage für Farben und Hausanstriche und zur Holzkonservierung verwendet. Leinen wurde und wird zur Tuchherstellung genutzt. Leinsamen und Leinöl spielen in der Homöopathie eine wichtige Rolle. In der Ernährung haben Leinsamen seit der Moderne etwas an Bedeutung verloren. Leinsamen werden gerade noch zum Brotbacken und als Müsli verwendet. Dabei haben Leinsamen viel zu bieten.

Für ein gutes Bauchgefühl

Die schleimbildenden Ballaststoffe der Leinsamen beruhigen gleichzeitig die Magen- und Darmschleimhaut und wirken Entzündungen entgegen. Sie sind bei Durchfall und Verstopfung hilfreich. Warum? Weil die enthaltenen Ballaststoffe bei Berührung mit Wasser eine Schleimhülle bilden. Diese legt sich dann über die Schleimhaut vor Ort und bildet einen feinen Schutzfilm. Das ist besonders bei Gastritis, Reizmagen und Reizdarm hilfreich. Darüber hinaus quellen die Samen durch die Wasseraufnahme auf das vier- bis achtfache Ihres Volumens an und erhöhen so den Druck auf die Darmwand. Das wiederum regt die Darmbewegung an und wirkt abführend. Preisgünstig und ohne Nebenwirkungen verhelfen Leinsamen zu einer gesunden Darmtätigkeit.

Inhaltsstoffe und Anwendung

Leinsamen bestehen zu ca. 25 % aus Ballaststoffen. Das ist relativ viel im Vergleich mit anderen Samen. Etwa 10 % der Ballaststoffe sind schwer verdauliche Polysaccharide. Auch Zellulose und Lignin kommen vor. Zu 30-45 % bestehen die Samen aus fettem Öl. Weitere Inhaltsstoffe sind Eiweiß, Linustatin und Lignanen.

Nimmt man Leinsamen zu sich, dann sollte man genügend Wasser dazu trinken. Wir sprechen hier von etwa der zehnfachen Menge Wasser im Verhältnis zu den Leinsamen. Das ist nötig, weil Leinsamen sonst in ungewünschten Regionen quellen und Rachen oder Speiseröhre verstopfen oder das Darminnere verkleben können. Erst in Verbindung mit genügend Wasser können sie ihre positive Wirkung in den gewünschten Regionen entfalten.

Wer die Verdauung anregen möchte oder seinen gestressten Darm entlasten will, hat mit Leinsamen eine günstige und wirkungsvolle Lösung parat.
 
 
12.02.2015
verfasst von Wellnesshotel Eggerwirt
 
TEILEN SIE IHRE MEINUNG MIT UNS!
Artikel die Sie interessieren könnten
 
Aktiv, entspannt und glücklich
 

Aktiv, entspannt und glücklich

Entspannung und Entschleunigung lauten die Zauberworte, sobald Besucher den Eggerwirt betreten. Die besondere Natur des Lungaus trägt einen großen Teil dazu bei – sie kann im Sommer auf vielfältige Weise erkundet werden!
21.06.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Sommer im Eggerwirt
 

Sommer im Eggerwirt

Der Sommer steht vor der Tür, und im Eggerwirt laden herrliche Sonnenstunden zum Entspannen und Wohlfühlen ein!
06.06.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
GartenSPA neu!
 

GartenSPA neu!

Kraftplatz und Oase: Das neue GartenSPA im Eggerwirt konnte am 25. Mai erfolgreich eröffnet werden! Auf zusätzlichen 4500 m2 ist eine herausragende Gartenlandschaft entstanden...
02.06.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Feierliche Eröffnung des GartenSPA
 

Feierliche Eröffnung des GartenSPA

Es ist vollbracht: Die zweite Bauphase ist abgeschlossen, das Eggerwirt-GartenSPA erstrahlt in völlig neuem Glanz!
24.05.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Bodenständig und visionär
 

Bodenständig und visionär

Der Eggerwirt leuchtet weit über die Grenzen des Bundeslandes und Österreichs hinaus. Kein Wunder, denn das Haus schafft eine besondere Mischung aus höchstem Niveau und sehr familiärer Atmosphäre.
18.05.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jetzt anmelden