+43 6477/8224-0
 
 
 
 
Artikel teilen
 
 
 

Energiereiche Lebensmittel - Dinkel

Wertvolles Urkorn

Dinkel gehört zu den ältesten Getreidesorten der Menschheit...

Woher kommt Dinkel?

Er wurde im Alpenraum bereits in der Jungsteinzeit angebaut und stammt wahrscheinlich aus der Gegend Westgeorgiens im Ararat Gebirge, wo archäologische Funde seinen Anbau schon fünf Jahrtausende vor Christus nachweisen. Christliche Pilger haben ihn als haltbare Frucht überall hin mitgenommen und so ist das Getreide heute weltweit verbreitet. Durch geringere Ernteerträge sowie schwierigere Verarbeitungs- und Backprozesse im Vergleich zu anderen Getreidearten verschwand der Dinkel fast gänzlich von unseren Speisezetteln. Dinkel ist aber widerstandsfähiger als moderne Getreidesorten und gedeiht auf fast allen Böden, bevorzugt auf kalkreicher Erde. Dinkel kennt keine Pilzkrankheiten und ist unempfindlich gegen zu viel Nässe, aber auch gegen extreme Trockenheit. Heute erlebt das Urkorn aufgrund der Verträglichkeit für Allergiker und einem erhöhten Ernährungsbewusstsein eine Renaissance.

Was steckt drin im Dinkel?

Der Dinkel vereinigt in nahezu idealer Weise die Vorteile einer vollwertigen Ernährung:
 Er besitzt Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und Vitalstoffe (Eiweiß, Kohlenhydrate und Fette) in hoher Konzentration. Im Vergleich zum Weizen hat Dinkel einen deutlich höheren Gehalt an den zwei essentiellen Aminosäuren Phenylalanin und Tryptophan und enthält wesentlich mehr Mineralstoffe und Vitamine als der beste Weizen. Weiters kommen wertvolle Inhaltsstoffe wie Kieselsäure und Klebereiweiß (gute Backeigenschaften) in hohen Konzentrationen vor. Dinkel enthält etwa 62 % Kohlenhydrate, 2,7 % Fett, 8,8 % Ballaststoffe, und 12 % wertvolles Eiweiß, das in Spuren alle essenziellen Aminosäuren enthält.

Dinkel wirkt

Schon Hildegard von Bingen schwärmte für Dinkel: “Der Dinkel ist das beste Getreidekorn, es wirkt wärmend und fettend, ist hochwertiger und gelinder als alle anderen Getreidekörner. Wer Dinkel isst, bildet gutes Fleisch. Dinkel führt zu einem rechten Blut, gibt ein aufgelockertes Gemüt und die Gabe des Frohsinns. Wie immer zubereitet Dinkel gegessen wird, als Brot oder als eine andere Speise gekocht, ist er leicht verdaulich.”

Moderne Forschungen bestätigen diese Annahmen. Dinkel ist für Allergiker gut verträglich, stärkt die Nerven des Gehirns durch Vitamine der B-Gruppe, Niacin und Patothensäure. Aufgrund seiner guten Wasserlöslichkeit werden die vitalen Inhaltsstoffe des Dinkels wie flüssige Nahrung und ohne die Verdauung zu belasten vom Körper aufgenommen. Die Inhaltsstoffe gelangen schnell ins Blut und stimulieren nicht nur die Zellerneuerung sondern sorgen gleichzeitig für eine Entgiftung, da die Nierentätigkeit angeregt wird.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Artikel die Sie interessieren könnten
 
Lebensraum bewahren
 

Lebensraum bewahren

Verantwortung übernehmen: Ein ökologischer und nachhaltiger Grundgedanke zieht sich durch die gesamten Abläufe im Eggerwirt.
26.07.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Ein großer und nachhaltiger Kreislauf
 

Ein großer und nachhaltiger Kreislauf

Nachhaltigkeit und Regionalität sind im Eggerwirt nicht bloß Schlagwörter, sie werden täglich mit Leben erfüllt! Das gesamte neue GartenSPA wurde mit einem starken ökologischen Gedanken geplant und adaptiert.
20.07.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Aktiv, entspannt und glücklich
 

Aktiv, entspannt und glücklich

Entspannung und Entschleunigung lauten die Zauberworte, sobald Besucher den Eggerwirt betreten. Die besondere Natur des Lungaus trägt einen großen Teil dazu bei – sie kann im Sommer auf vielfältige Weise erkundet werden!
21.06.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Sommer im Eggerwirt
 

Sommer im Eggerwirt

Der Sommer steht vor der Tür, und im Eggerwirt laden herrliche Sonnenstunden zum Entspannen und Wohlfühlen ein!
06.06.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
GartenSPA neu!
 

GartenSPA neu!

Kraftplatz und Oase: Das neue GartenSPA im Eggerwirt konnte am 25. Mai erfolgreich eröffnet werden! Auf zusätzlichen 4500 m2 ist eine herausragende Gartenlandschaft entstanden...
02.06.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jetzt anmelden