+43 6477/8224-0
 
 
 
 
Artikel teilen
 
 
 

Die Kraft der Linsen

Wie uns die Hülsenfrüchte stark machen

Linsen sind schon sehr lange Teil der Menschheitsgeschichte. Ursprünglich stammen Linsen aus dem Orient...

Eine der ältesten Kulturpflanzen der Menschheit

Bereits vor fast 10.000 Jahren hat man die Pflanze in Kleinasien angebaut, was sie zu einer der ältesten Kulturpflanzen überhaupt macht. Von Indien und Zentralasien aus gelangte die Linse über Ägypten und Rom nach Mitteleuropa. Die Linse ist eine Hülsenfrucht mit jeweils zwei bis drei scheibenförmigen Samen pro Hülse. Linsen sind sehr vielfältig. Es gibt es viele verschiedene Sorten (allein in Indien über 50!) und man kann sie ungeschält oder geschält kaufen. Geschält sind sie leichter verdaulich und ungeschält sind sie nährstoffreicher und geschmacksintensiver. Bei uns kann man braune, rote, gelbe, orange schwarze und grüne Linsen kaufen. Auch in der Küche setzt sich die Vielfältigkeit fort. Aus Linsen kann man Eintöpfe, Currys, Aufstriche, Salate und vieles mehr machen. Vor dem Kochen sollte man sie immer waschen und in der ungeschälten Variante in Wasser einweichen. Linsen zählen heute zu den wichtigsten Hülsenfrüchten weltweit.

Warum soll man Linsen essen?

Linsen galten früher als „Arme Leute Essen“, weil sie nahrhaft und billig waren. Das hat sich geändert. Sie sind zwar noch immer nahrhaft und billig, aber heute legt man mehr Wert auf Gesundheit, daher haben Linsen einen enormen Aufschwung erlebt. In Linsen findet man nämlich viele Ballaststoffe. Sie sind gut verträglich für Diabetiker und helfen beim Abnehmen. Linsen sind lange haltbar und sehr nahrhaft, trotzdem enthalten sie weniger Kalorien als Reis oder Nudeln. Darüber hinaus kommen in Linsen viele Mineralstoffe und Spurenelemente vor. Kalzium, Kalium, Kupfer, Phosphor und Zink sind reichlich zu finden. Der Eisenanteil ist besonders hoch. Daher gelten sie auch als hervorragender Energielieferant, weil Eisen ein wichtiger Bestandteil des Hämoglobins ist, welches essentiell für die Sauerstoffaufnahme im Körper ist. Mit vielen Vitaminen der B-Gruppe liefern Linsen besonders im Winter dringend benötigte Vitamine. Als pflanzliche Eiweißquelle haben sie bei Vegetariern und Veganern einen guten Ruf, weil sie fast 25 % hochwertigste Proteine enthalten. Linsen wirken entgiftend, helfen bei der Muskelregeneration und unterstützen die Verdauung. Zu große Mengen sollte man allerdings vermeiden, da sie zu Blähungen führen und die Nieren belasten können.

Süßer Linseneintopf mit Aprikosen

Wer keine Lust auf die gängigen Linseneintöpfe und Linsensuppen hat, der kann Linsen auch süß genießen.

Zutaten (für 4 Personen): 150 g rote Linsen, 700 ml Gemüsebrühe, 150 g getrocknete Aprikosen, ein geriebener Apfel, Saft einer Orange, 3 EL Sonnenblumenöl, 1 TL mildes Currypulver, 2 EL Rohrzucker, 1 TL gehackter frischer Ingwer und 1 TL Salz.

Zubereitung: Zuerst sollte man die Linsen mindestens dreimal mit klarem Wasser durchwaschen. Dann reibt man den Apfel mit der Gemüsereibe und vermischt ihn mit dem Orangensaft. Das Sonnenblumenöl wird in einem Topf erhitzt und Ingwer, Pflaumen und Apfel zugegeben. Das Ganze ca. zwei Minuten glasig dünsten. Dann kommen Currypulver und Zucker dazu und die Linsen werden zugeben. Alles drei Minuten gut verrühren und dann die Gemüsebrühe zugießen. Die Linsen auf mittlerer Hitze für 20 bis 30 Minuten einkochen bis zur gewünschten Konsistenz. Vor dem Servieren mit etwas Salz und Zucker abschmecken und fertig!

Zusätzlich Energie tanken

Wer sich außer Linsen noch etwas Gutes tun will, kann im 4 Sterne Superior Wellnesshotel Eggerwirt in St. Michael Energie zusätzlich tanken. Beim Angebot „Energie tanken“ wird der 3.500 m² große Eggerwirt VitalSpa zur Energietankstelle für Körper und Seele. Entspannen, Loslassen und Kraft tanken.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Artikel die Sie interessieren könnten
 
Die Kraft des Salzes
 

Die Kraft des Salzes

Bereits 10.000 v. Chr. war Salz ein begehrtes Handelsgut – es wurde zum Haltbarmachen von Nahrungsmitteln sowie zum Würzen von Speisen genutzt. Heute wird das weiße Gold auf vielseitige und wohltuende Weise eingesetzt... auch im Eggerwirt!
23.11.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Weihnachten und Jahreswechsel im Eggerwirt
 

Weihnachten und Jahreswechsel im Eggerwirt

Der erste Schnee ist in St. Michael bereits gefallen – jetzt stehen bis zur Wiedereröffnung des Eggerwirts am 16. Dezember alle Zeichen auf Advent und winterliche Stimmung!
10.11.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Lebensraum bewahren
 

Lebensraum bewahren

Verantwortung übernehmen: Ein ökologischer und nachhaltiger Grundgedanke zieht sich durch die gesamten Abläufe im Eggerwirt.
26.07.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Ein großer und nachhaltiger Kreislauf
 

Ein großer und nachhaltiger Kreislauf

Nachhaltigkeit und Regionalität sind im Eggerwirt nicht bloß Schlagwörter, sie werden täglich mit Leben erfüllt! Das gesamte neue GartenSPA wurde mit einem starken ökologischen Gedanken geplant und adaptiert.
20.07.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Aktiv, entspannt und glücklich
 

Aktiv, entspannt und glücklich

Entspannung und Entschleunigung lauten die Zauberworte, sobald Besucher den Eggerwirt betreten. Die besondere Natur des Lungaus trägt einen großen Teil dazu bei – sie kann im Sommer auf vielfältige Weise erkundet werden!
21.06.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jetzt anmelden