+43 6477/8224-0
Eggerwirt Journal
 
 
 
 

Wofür steht Wellness?

 
 

Körper, Geist und Seele in Einklang

Energie tanken und in Balance kommen...
Wellness ist ein viel genannter Begriff – dass mehr dahinter steckt als „hier eine Massage“ und „da ein wenig Schwimmen“, das wissen all jene, die mit regelmäßigen Wellness-Pausen nachhaltig Energie tanken. Warum aber brauchen wir Wellness und wie bringen wir Körper, Geist und Seele bestmöglich in Einklang?

Der Begriff Wellness scheint erstmals 1654 im Oxford dictionary als „gute Gesundheit“ auf – er setzt sich aus den Worten well-being, fitness und happiness zusammen. Wellness soll also sowohl Körper als auch Seele nähren und für ein optimales körperliches und geistig-seelisches Gleichgewicht sorgen.

Dazu gibt es mittlerweile eine ganze Reihe unterschiedlicher Gesundheitsprogramme. Die meisten Anwendungen wie Ayurveda, Thermalbäder oder Qi Gong dienen nicht nur der Schönheit – sie eignen sich vor allem zur nachhaltigen Entspannung.

Weshalb brauchen wir Wellness?

Wovon müssen wir uns entspannen? Vom Stress!

> Stress ist eine natürliche Reaktion unseres Körpers und war für unsere Vorfahren überlebenswichtig.
> Wenn wir in gefährliche Situationen kommen, schüttet unser Körper Stresshormone wie Adrenalin, Dopamin und Cortisol aus.
> Diese setzen Energiereserven frei und bremsen unser Immunsystem, um uns auf eine Flucht oder einen Kampf vorzubereiten.

Das Problem dabei: Heute flüchten wir nicht mehr vor Säbelzahntigern oder gehen auf die Jagd – unser Probleme sind vielmehr Ärger im Job, überfüllte Straßen oder der Versuch, Arbeit und Familie zu vereinbaren. Und im Gegensatz zu früher bewegen wir uns deutlich weniger, was dazu führt, dass die Stresshormone nicht mehr so schnell abgebaut werden können.

Energie tanken und in Balance kommen

Es ist deshalb von immenser Wichtigkeit für unsere Gesundheit, immer wieder innezuhalten und die eigenen Reserven regelmäßig aufzufüllen. Auf lange Dauer macht es Sinn, ein umfassendes Programm in den Alltag zu bringen – etwa mit Sport, Yoga, Mediation oder anderen „Energiefüllern“. Bereits eine kleine Auszeit kann aber schon akute Spannungszustände lösen und sogar chronische Verspannungen lindern. Sie hilft zudem dabei, Abstand vom Alltag zu bekommen und wieder eine neue Sicht auf die Dinge zu gewinnen. Hier kommt der Wellness-Aufenthalt ins Spiel!

Dieser kann unterschiedlich lang sein! Schon ein Tag Abschalten kann Wunder wirken, nach zwei bis drei Tagen kommt der Körper aber erst in einen echten Entspannungszustand. Wichtig ist vor allem die Balance zwischen Aktivität und Ruhe.

Bewegung und Entspannung

Der Mensch ist für Bewegung gemacht – im Alltag nutzen wir unseren natürlichen Drang dazu jedoch kaum noch. Zu viel Sitzen, lange Autofahrten und generell zu wenig Anschub setzen unserer Ausdauer und unseren Muskeln zu. Schwitzen sollten wir zudem eigentlich ein Mal pro Tag, um Haut und Kreislauf gesund zu halten.

Daher bieten sich bei einer Auszeit eine tägliche Herz-Kreislauf-Anregung besonders gut an, gepaart mit sanften Kräftigungsübungen, langen Ruhephasen und viel Schlaf.

Herz-Kreislauf-Anregung
moderate Wanderungen
längere Spaziergänge
Radfahren
Schwimmen
Skifahren
Cardio-Geräte im Fitnessbereich
u.a.

Kräftigungsübungen
Yoga
Qi Gong
Faszientraining
Aqua-Gymnastik
Bauch- und Rückenübungen
Smoveys
u.a.

Momente in der Natur wirken dabei oft Wunder – in Bewegung oder still kontemplativ. Bei der sportlichen Aktivität kann es zudem Sinn machen, sich von Experten begleiten zu lassen, denn so kann der Kopf komplett abschalten.

Rundum versorgt

Zusätzliche Unterstützung gibt es beispielsweise mit Massagen oder anderen Körperanwendungen. Sie erfüllen das menschliche Bedürfnis nach Berührung, lösen Verspannungen und Blockaden im Körper und wirken meist sofort auf unseren „Loslass“-Pegel.

Wer dann noch einen Sauna-Gang anschließt, trainiert nicht nur sein Immunsystem und reinigt seine Haut porentief – das warme, behagliche Ambiente sorgt zudem für körperliche und seelische Erholung. Auch das Element Wasser und die wohltuende Wirkung von Bädern spielen in vielen Philosophien des Wohlbefindens eine große Rolle – schließlich besteht der Mensch zu 80% daraus.

So fördert auch reichliches Trinken von Wasser das Wohlbefinden, und eine genussvolle vital-biologische Kost aus regionalen Produkten unterstützt den gesundheitsfördernden Effekt besonders positiv.

Wenn also von ganzheitlichem Wellness die Rede ist, dann wollen Körper, Geist und Seele gleichzeitig beachtet und genährt werden. Allgemein gilt: Womit sich der Mensch wohl fühlt, das weiß nur er selbst. Wählen Sie daher Ihr Wellness-Programm mit Bedacht und nach Gefühl. Kombiniert man die verschiedenen Möglichkeiten aus Bewegung, Ruhe, Umsorgung, Natur und Kulinarik, so steht dem ganzheitlichen Wohlbefinden nichts mehr im Wege!
 
 
08.06.2016
verfasst von Wellnesshotel Eggerwirt
 
TEILEN SIE IHRE MEINUNG MIT UNS!
Artikel die Sie interessieren könnten
 
Eggerwirt zum Arbeitgeber des Jahres 2016 gekürt
 

Eggerwirt zum Arbeitgeber des Jahres 2016 gekürt

Der Zusammenschluss der Best Alpine Wellness Hotels kürt alljährlich in den eigenen Reihen die Arbeitgeber des Jahres und ehrt damit jene Hotels, die sich besonders für ihre Mitarbeiter einsetzen.
19.01.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Der Eggerwirt 2017
 

Der Eggerwirt 2017

2017 beginnt ereignisreich im Eggerwirt: Die ersten Gäste können nach ihren winterlichen Ausflügen den umgebauten Wellness-Bereich genießen.
05.01.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Weihnachtszeit und Jahreswechsel im Eggerwirt
 

Weihnachtszeit und Jahreswechsel im Eggerwirt

Festliche Stunden stehen bevor – und im Eggerwirt werden sie heuer ganz besonders feierlich begangen!
22.12.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Wellness in neuem Glanz
 

Wellness in neuem Glanz

Es ist vollbracht: Die erste Umbauphase beim Eggerwirt ist fertiggestellt, der Wellness-Bereich erstrahlt in neuem Glanz!
14.12.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Ein Jahr Direktor im Eggerwirt
 

Ein Jahr Direktor im Eggerwirt

Heute haben wir ein spannendes Interview mit unserem Hoteldirektor Christian Pritz für Sie vorbereitet! Er ist jetzt seit einem Jahr Direktor bei uns im Wellnesshotel Eggerwirt und hier ist sein Fazit...
10.11.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jetzt anmelden