+43 6477/8224-0
Eggerwirt Journal
 
 
 
 

Wie Aromen und Düfte auf uns wirken

 
 

Eine kleine Reise in die Welt der Düfte

Die Nase ist ein Organ mit direkter Verbindung zum Gehirn. Alles was durch die Nase wahrgenommen wird, wandert also ohne Umwege in unsere Schaltzentrale...

Die Macht der Düfte

Das macht Düfte auch so mächtig, denn im Gehirn setzen sie Hormone frei und beeinflussen unsere Stimmung und sogar unser Verhalten innerhalb von Sekundenbruchteilen. Es heißt nicht umsonst „jemanden nicht riechen können“ oder „das stinkt mir“. Über dieses Wissen verfügten bereits die alten Ägypter sowie Griechen, Römer und Syrer. Auch Sebastian Kneipp lobte die Wirkungen von Düften. Ätherische Öle können Glückshormone freisetzen, beruhigen oder aktivieren. Sie kommen als natürliche Substanzen in vielen Pflanzen vor. „Ätherisch“ bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die öligen Substanzen bei Erhitzung in der Luft (Äther) verschwinden. Die Tröpfchen schweben durch die Luft, werden von unserer Nase aufgenommen und entfalten Duft und Wirkung augenblicklich.

Düfte und Aromen gezielt einsetzen

Die Aromatherapie setzt gezielt ätherische Öle zur Förderung der Gesundheit ein. Körperliche Wirkungen (wie Verdauungsförderung) sind wissenschaftlich belegt, Wirkungen auf Gemüt und Seele sind naturgemäß umstritten. Viele ätherische Öle haben eine antibakterielle, antivirale oder pilzhemmende Wirkung. Warum? Weil sich schon die Pflanzen (in denen diese Öle vorkommen) vor Krankheiten schützen müssen. Diesen Effekt macht sich die Aromatherapie zunutze. Inhalationen mit Minze, Salbei oder Eukalyptus um die Atemwege frei zu machen, gehören zu den allgemein bewährten Hausmitteln. Verdauungsförderung, Krampflösung und Hautpflege sind ebenso bekannt. Die Wirkung auf das seelische Wohlbefinden ist bei Lavendel (beruhigend) und Rosmarin (anregend) allgemein akzeptiert. Sandelholz soll angeblich aphrodisierend wirken.

Wichtige ätherische Öle und ihre Wirkungen

Anis wirkt entspannend und ausgleichend. Erwärmt und beruhigt bei innerer Unruhe, Überreiztheit und Verspannungen.
Eukalyptus wirkt anregend, erfrischend und befreiend. Besonders wohltuend und wirkungsvoll bei Heuschnupfen, Erkältung und Husten wegen der antiseptischen Wirkstoffe.
Fichtennadel wirkt anregend, belebend und energiespendend bei allgemeinen Schwächezuständen, Lustlosigkeit, Nervosität und Stress.
Jasmin wirkt stresslindernd und verbessert die Stimmungslage.
Kamille wirkt beruhigend und fördert die Harmonie.
Lavendel wirkt ausgleichend, entspannend und belebend. Stärkt die Nerven, lindert Kopfschmerzen und schenkt durch seine beruhigende Wirkung erholsamen Schlaf.
Melisse wirkt harmonisierend, stärkend, schützend und belebend und wird deshalb oft bei Depression, Melancholie, Stress, Schlafstörungen und nervösen Verspannungen angewendet.
Pfefferminze wirkt erfrischend und gedächtnisstärkend bei geistiger Erschöpfung und Unkonzentriertheit. Besonders befreiend und wohltuend bei Erkältungen und Migräne.
Rose wirkt beruhigend, hautpflegend und angeblich auch aphrodisierend.
Rosmarin hilft bei Erschöpfung und Migräne.
Sandelholz wirkt ausgleichend, wärmend und erotisierend. Hilft bei nervösen Verspannungen, Hektik, Stress, Angstgefühlen, Gefühlskälte und Lustlosigkeit.
Vanille wirkt aphrodisierend, erheiternd und wärmend.
Ylang Ylang wirkt aphrodisierend (besonders in Kombination mit Rose oder Sandelholz). Außerdem soll es bei innerer Unruhe, Schlafstörungen, Angstzuständen, Zorn, Lustlosigkeit und Verspannungen helfen.
Zedernholz wirkt nervenberuhigend und kräftigend.
Zimt wirkt anregend, ausgleichend und nervenstärkend. Hilft bei Schwächezuständen, Gefühlskälte, Verspannungen und Frösteln.
 
 
14.01.2016
verfasst von Wellnesshotel Eggerwirt
 
TEILEN SIE IHRE MEINUNG MIT UNS!
Artikel die Sie interessieren könnten
 
Feinfühlige Rituale
 

Feinfühlige Rituale

Die Kraft von Ritualen nutzen: Viele Kulturkreise wissen um die Wirkung von sinnlich und sinnvoll aufeinander abgestimmten Riten und Anwendungen.
16.02.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
23 Jahre Kinderclub mit Barbara
 

23 Jahre Kinderclub mit Barbara

Eine Institution im Eggerwirt: Seit nunmehr 23 Jahren führt Barbara die Kinderbetreuung im Kinderclub und erfreut die Herzen von allen kleinen Besuchern des Hauses!
01.02.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Mehr als nur hübsch: die Ruheräume im Eggerwirt
 

Mehr als nur hübsch: die Ruheräume im Eggerwirt

Es gibt Orte, die einfach eine besondere Stimmung vermitteln – Kraftplätze, Ruhepole, Oasen der Sinne. Im Spa des Eggerwirts werden diese Plätze ganz besonders in den Vordergrund gestellt: die Ruheräume!
25.01.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Eggerwirt zum Arbeitgeber des Jahres 2016 gekürt
 

Eggerwirt zum Arbeitgeber des Jahres 2016 gekürt

Der Zusammenschluss der Best Alpine Wellness Hotels kürt alljährlich in den eigenen Reihen die Arbeitgeber des Jahres und ehrt damit jene Hotels, die sich besonders für ihre Mitarbeiter einsetzen.
19.01.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Der Eggerwirt 2017
 

Der Eggerwirt 2017

2017 beginnt ereignisreich im Eggerwirt: Die ersten Gäste können nach ihren winterlichen Ausflügen den umgebauten Wellness-Bereich genießen.
05.01.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jetzt anmelden