+43 6477/8224-0
Eggerwirt Journal
 
 
 
 

Radlvergnügen für Genießer und Familien

 
 

Die perfekten Tipps für Entspannte und Familien

Sie fahren gerne mit dem Radl durch die Landschaft, wollen es dabei aber lieber sanft angehen? Hier finden Sie die Radler-Genusstipps - auch perfekt geeignet für Familien mit Kindern.
Fix auf den Sattel geschwungen und schon kann es los gehen. Mit jedem Tritt in die Pedale steigt das Glück und die Landschaft saust an einem vorbei. Egal ob Mountainbiker, Renn- oder „normaler Radler“, die Euphorie und Beschwingtheit einer schönen Radltour kennen sie alle. Im Lungau haben es alle Sattelsportler besonders gut getroffen. Mountainbiker haben eine Auswahl über 15 Touren mit insgesamt 560 Kilometern Länge und vielen herausfordernden Höhenmetern. Diese sind auf dem neuesten Stand – erst diesen Sommer wurden sie extra für Sie optimiert. Der bekannte Rennradfahrer Rudi Mitteregger trainiert hier nach eigenen Angaben besonders gerne auf den nächsten Marathon.

Genussradler willkommen

Doch wer sich nicht gleich im internationalen Wettkampf messen möchte sondern viel mehr den gemütlichen Aspekt einer Radltour durch herrlich grüne Landschaft vorzieht, der ist auf den vielen Radwegen des Lungaus mindestens ebenso gut aufgehoben. Der Genuss soll schließlich nicht zu kurz kommen. Das gut ausgebaute und beschilderte Radwegenetz entführt Sie durch Wälder und Bäche an die schönsten Plätze der Lungauer Landschaft, 1000 Meter über dem Meeresspiegel.

Muss ich mein eigenes Radl mitbringen?

Nein, das ist nicht notwendig. In den Ferienregionen ist es vielerorts möglich, sich nicht nur ein voll funktionstüchtiges und gut ausgestattetes Fahrrad, sondern auch nötiges Equipment wie beispielsweise eine Karte auszuleihen. Die eigenen Räder kann man also getrost zuhause lassen. Ein Punkt weniger, über den man sich Gedanken machen muss.

Was ist die beste Strecke für Familien?

Sehr beliebt ist der Murradweg – also jener entlang der Mur, Österreichs zweitgrößtem Fluss, der von Laubbäumen umsäumt und an den Bergen und Hügeln des Lungaus vorbeifließt. Begleiten kann man die Mur über 365 Kilometer durch den Lungau, Kärnten und die Steiermark bis hinunter zur slowenischen Grenze nach Bad Radkersburg. Im Lungau ist man direkt an der Quelle, denn hier entspringt der Fluss. Schon wenige Kilometer reichen aus, um sich umgeben von Wasser, grünen Bergen und frischer Alpenluft rundum erholt und doch voller Energie zu fühlen. Die Wege sind entweder asphaltiert oder gut befestigte Kies- und Schotterwege – damit auch für Kinder (allerdings bitte erst mit Radfahrausweis) sehr gut geeignet.

Radltouren für Genießer

Sie ziehen eher leichte Radtouren vor, die statt großer Anstrengung mehr demGenuss und der Freude an der Natur dienlich sind? Dann hätten wir zwei weitere Vorschläge für Sie parat.

Da wäre beispielsweise die Mitterbergrunde, die Sie von Tamsweg aus zunächst nach St. Andrä und schließlich über Lintsching nach Mariapfarr führt. Über Bruckdorf und Seitling erreichen Sie schließlich Mauterndorf, das gleich noch einen besonderes „Schmankerl“ bereit hält: Eine eigene Burg! Bleibt ein bisschen Zeit, lohnt es sich ungemein, diese zu besichtigen. Weiter geht es auf der Mitterbergrunde Richtung St. Wolfgang, einer niedlichen kleinen Kirche an einem Hügel und nach Bergöriach. Hier passieren sie eine weitere beeindruckende Sehenswürdigkeit, das Schloss Moosham. Zum Schluss geht es über Voidersdorf nach Unternberg, ein herrliches Stück die Mur entlang und schon sind Sie wieder in Tamsweg. Die 30 Kilometer-Strecke führt Sie an mancher Stelle auf maximal 12 % Steigung, etwa 200 Höhenmeter sind insgesamt zu bewältigen. Sie ist auch für Familien mit Kindern empfehlenswert und wird als „leicht“ eingestuft.

Die Schwarzenbergrunde wiederum ist mit 35 Kilometern etwas länger, maximal 13 Prozent Steigung und insgesamt 300 Höhenmetern auch etwas steiler, aber immer noch für Genussradler sehr angenehm zu fahren. Ebenfalls von Tamsweg fahren Sie hier entlang der Mur zur Madlinger Schlucht bis zum sogenannten „IsoSpanwerk“. Weiter geht es nach rechts Richtung Thomatal. Hier steigt die Route leicht an, Sie fahren nun über die Landesstraße nach Pichlern. Anschließend führt Sie der Weg wieder hinunter nach St. Margarethen. Hier folgen Sie einfach wieder den Schildern der Mitterbergrunde und fahren zurück nach Tamsweg.

Mountainbiker und Liebhaber von kniffligen Radtouren, auch Sie werden in diesem Magazin in diesem Magazin noch ausführliche Vorschläge und Tipps erhalten. Wir halten Sie auf dem Laufenden. Bis dahin wünschen wir viel Vergnügen im Sattel!


Copyright Fotos: 
Foto 1: Salzburger Lungau/Gruber Huber
Foto 2: Götz A. Primke
Foto 3: Götz A. Primke
 
 
15.08.2014
verfasst von Wellnesshotel Eggerwirt
 
TEILEN SIE IHRE MEINUNG MIT UNS!
Artikel die Sie interessieren könnten
 
Ab auf die Piste!
 

Ab auf die Piste!

Der Winter ist auch im Lungau angekommen, die Ski-Saison hat großartig begonnen. Ski-Liebhaber und Eggerwirt-Fans können sich auf großartige Erlebnisse freuen!
28.12.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
25 Jahre Eggerwirt-Stammgast
 

25 Jahre Eggerwirt-Stammgast

Als voXXclub-Mitglied ist Sänger Michael Hartinger viel unterwegs – seine Band feiert seit einigen Jahren mit Neuer Volksmusik riesige Erfolge...
26.11.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Eggerwirt Golfturnier um den goldenen Golfball
 

Eggerwirt Golfturnier um den goldenen Golfball

Unter den Eggerwirt-Gästen wird um den begehrten, goldenen Golfball gespielt
31.08.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Auf den Spuren der Kelten
 

Auf den Spuren der Kelten

Frederik Scharinger ist im ganzen Lungau bekannt: Der Lehrer und Schauspieler hat sich, vor rund 40 Jahren aus Niederösterreich zugezogen...
24.08.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Ist Golf wirklich ein Sport?
 

Ist Golf wirklich ein Sport?

Golfen begeistert immer mehr Menschen. Woran liegt das? Ist es das elitäre Image, das Spazierengehen im Grünen oder der kleine weiße Ball?
04.05.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jetzt anmelden