+43 6477/8224-0
Eggerwirt Journal
 
 
 
 

Genusswandern im Lungau

 
 

Wanderstöcke ausgepackt

An Almen, Tälern und Bergseen hat der Lungau reichlich zu bieten. Perfekt also für jeden, der sich vom Wandern mehr als anstrengende Meilen sondern einen Genuss für Geist, Körper und Seele verspricht.
Im Winter ist der Lungau für Schneesportler ein beliebtes Reiseziel. Denn liegt auf den gewaltigen Bergriesen, die mal Schlucht-artig, mal in sanften Wellen nach unten gleiten, erst einmal Schnee, geht die Post ab. Im Frühling beginnt das weiße „Pulver“ jedoch zu schmelzen. Gut so. Denn egal ob Frühling, Sommer oder Herbst – für eine Wanderung durch die grünen Nadelbaumwälder, Felsmassive und satten Blumenwiesen-Tälern tauscht man Ski und Snowboard gern gegen Wanderschuhe ein. Wer sich beim Bergsteigen und Talwandern nicht nur an Gipfeln orientieren möchte, dem bietet die Region Lungau ein ganz besonderes Fixum: Sage und schreibe 60 Bergseen, die mit ihrem köstlich-kristallklaren Wasser noch einen jeden Marsch belohnten.

Das Riedingtal – voller Seen und Alpen

Manche nehmen gerne die Herausforderung steiler Gipfel und schweißtreibender und stundenlanger Wanderungen über Stock und Stein an, andere ziehen ein genießerisches und tiefenentspanntes Wandern entlang der blauen und türkisen Gewässer vor. Der Naturpark Riedingtal hält auf einer Fläche von rund 36 Quadratkilometern für alle etwas bereit. Hier gibt es nicht nur vielerlei Wanderrouten sondern auch über zehn Almen, in denen es sich wunderbar rasten und die für Bergsteiger traditionelle Kost der Brettl-Jausn genießen lässt. Während sich der Schlierersee mit Touren von einer bis zu drei Stunden und etwa 370 Höhenmetern perfekt für Familien mit kleinen Kindern eignet,  können sich Fortgeschrittene an der Umrundung des Rothenwändersees oder des Eser Sees mit bis zu fünf Stunden und an die 600 Höhenmeter erproben. Eine weitere leichte Wanderung, die jedoch ausdrücklich ein festes Schuhwerk und Trittsicherheit voraussetzt, ist zugleich auch eine sehr romantische Erfahrung. Denn geht man von der Örgenhiasalm ungefähr 1,5 Stunden der Beschilderung nach, gelangt man zu dem Wasserfall, der den Ursprung des Riedingbaches bildet

Almenwanderweg im Riedingtal

Hier die Brettl-Jausn, dort der Kaiserschmarrn, da das Weißbier. Was könnte mehr den Charakter einer Genusswanderung wiederspiegeln als eine Wanderung von Alm zu Alm? Beim Almenwanderweg im Naturpark Riedingtal bieten die verschiedenen Stationen nicht nur eine individuelle Verköstigung sondern als Zugabe ein Sammelsurium an spannenden Geschichten. Mit Thementafeln und Einrichtungsgegenständen erzählen die Häuser, wie sich das Leben früher auf den Almen abgespielt hat, wie die Menschen den Alltag meisterten und was sich bis zum heutigen Tage verändert hat. Während die Seppalm Märchen und Sagen der Region thematisiert, erfahren Sie auf Hoislalm alles über die unterschiedlichen Jahreszeiten in einem Almbetrieb. Um Kräuter und Milch geht es auf der Zauneralm, um das Alm-typische „Leben an der Grenze“ in der Örgenhiasalm. Der Höhenunterschied von nur 210 Metern macht diese Talwanderung ideal für kleine und große Genießer. 
 

Ihr persönlicher Genussweg

Bei 1500 Quadratkilometern Berge, Seen und Natur gehen die Routen für Genusswanderer im Lungau nahezu ins Unendliche. Wer hier einfach einen Fuß vor den anderen tut und sich von der malerischen Umgebung und der sonst so ungewohnten Stille inspirieren lässt, dem wird auch die ganz persönliche erfolgreiche Genusswanderung gelingen.

Von See zu See im Göriachtal und Weisspriachtal

Wer ehrgeizig ist, kann auf einer Drei-Tagestour von den bestehenden 60 immerhin sechs Seen „mitnehmen“. Für Genießer und Familien ist jedoch sicherlich auch die Tageswanderung im Göriachtal eine tolle Erfahrung, bei dem man immerhin zwei blau und türkis schimmernde Bergseen erobert. Wie zufällig scheinen die glasklaren Gewässer in Form von übergroßen Pfützen in die Mulden des Berggesteins geflossen zu sein. Ein Geschenk des Himmels, wie Sie erkennen werden, sobald Sie sich während der Wanderung nach einem Getränk oder Abkühlung sehnen. Von der Ortschaft Göriach aus folgt man dem Verlauf des gleichnamigen Baches in Richtung Landwiersee-Hütte. Von diesem romantischen Stützpunkt führt der Weg nun in Richtung Südwesten zum Unteren und schließlich zum Oberen Landwiersee auf 2.047 Metern Seehöhe. Fünf bis sechs Stunden sollte man für diese Wanderung mitbringen. Auch diese Strecke ist mit einer sanften Steigung von maximal 630 Metern für Familien mit Kindern geeignet. Erwähnt sei hier unbedingt auch das Weisspriachtal, dessen Naturspektakel die Menschen immer wieder zum Staunen verleitet. Flüsse, die sich wild durch Steingeröll ziehen und fast schon als Wasserfälle anmuten kommen hier in großen und tiefblauen Seen zu Fuße von Fels- und Bergmassiven wieder zum Erliegen. Erleben lässt es sich auf Touren zum Giglachsee (780 Höhenmeter), den Oberhüttensee (590 Höhenmeter) oder den Oberen Schönalmsee (840 Höhenmeter). Mit drei bis vier Stunden Wanderdauer sind alle diese Strecken bestens geeignet, um sich einen schönen Vor- oder Nachmittag am Ufer der Bergseen zu machen.

Wanderwege bei Muhr speziell für die Kleinen

Sicherlich gibt es jedoch noch weitere Empfehlungen. Gerade für Familien mit Kindern ist eine Wanderung um den Rotgüldensee in der Nationalparkgemeinde Muhr besonders schön. Auf einer ca. anderthalb Stunden langen Strecke und 400 Höhenmetern kann man in der gleichnamigen Hütte einkehren und Pause machen. Die Ortschaft Muhr scheint sich ohnehin als ganz besonders kinderfreundlich zu erweisen, denn ein weiterer Erlebniswanderweg schickt Familien sogar bis in den Zauberwald. Nach Besuchen bei dem Kletter-Spinnennetz, dem Holzpflock-Balancierweg, dem Zwergendorf und der regen Ausschau nach heimischen Waldtieren gibt es in der Holzknechthütte dann endlich die wohlverdiente Brotzeit. Wer sich voranmeldet, kann hier sogar auf offenem Feuer grillen.


Copyright Fotos: 
Foto 1: Salzburger Lungau
Foto 2: Naturpark Riedingtal
Foto 3: Waltraud Grall
Foto 4: Tourismusverband Göriach
 
 
08.08.2014
verfasst von Wellnesshotel Eggerwirt
 
TEILEN SIE IHRE MEINUNG MIT UNS!
Artikel die Sie interessieren könnten
 
Genuss abseits der Pisten
 

Genuss abseits der Pisten

Auch wenn der Lungau mit seinen vier schneesicheren Skigebieten alle Fans auf zwei Brettl´n restlos begeistert – ab und zu macht es auch Spaß, einen Tag ohne Ski zu verbringen.
08.02.2017
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Ab auf die Piste!
 

Ab auf die Piste!

Der Winter ist auch im Lungau angekommen, die Ski-Saison hat großartig begonnen. Ski-Liebhaber und Eggerwirt-Fans können sich auf großartige Erlebnisse freuen!
28.12.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
25 Jahre Eggerwirt-Stammgast
 

25 Jahre Eggerwirt-Stammgast

Als voXXclub-Mitglied ist Sänger Michael Hartinger viel unterwegs – seine Band feiert seit einigen Jahren mit Neuer Volksmusik riesige Erfolge...
26.11.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Eggerwirt Golfturnier um den goldenen Golfball
 

Eggerwirt Golfturnier um den goldenen Golfball

Unter den Eggerwirt-Gästen wird um den begehrten, goldenen Golfball gespielt
31.08.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Auf den Spuren der Kelten
 

Auf den Spuren der Kelten

Frederik Scharinger ist im ganzen Lungau bekannt: Der Lehrer und Schauspieler hat sich, vor rund 40 Jahren aus Niederösterreich zugezogen...
24.08.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jetzt anmelden