+43 6477/8224-0
Eggerwirt Journal
 
 
 
 

Der Lungau - Winter mit Schneegarantie

 
 

Skivergnügen ohne Kompromisse

Der Lungau ist eine wahre Schneeoase. Vier schneesichere Skigebiete mit 250 Pistenkilometern sorgen dafür, dass der Winterurlaub seinen Namen auch verdient.

Schnee en masse

In puncto Schneesicherheit hat man hervorragende Bedingungen vor Ort und für den Fall der Fälle vorgesorgt. Darüber hinaus ist der Lungau die sonnenreichste Region im Salzburger Land. Die Kombination aus Schnee- und Sonnenreichtum überzeugt.

Katschberg/Aineck liegt zwischen 1.066 und 2.220 Höhenmetern und kann 100 % der Pisten mit modernster Technik beschneien. 750 Schneeerzeuger (Schneekanonen), gewährleisten auch bei geringen Niederschlagsmengen Schneesicherheit. Das bewertet skiresort.de mit fünf von fünf Sternen.

Fanningberg liegt zwischen 1.500 und 2.150 Höhenmetern. Hier können 85 % der Pisten beschneit werden und die Talabfahrt ist bei Skibetrieb immer geöffnet.

In Großeck/Speiereck sind ausnahmslos alle Pisten beschneibar. Es liegt zwischen 1.110 und 2.400 Höhenmetern.

Obertauern liegt etwas höher (zwischen 1.632 und 2.313 Metern) und bietet dadurch schon eine natürliche Schneesicherheit. Hier wird mit 280 Schneeerzeugern nur beschneit, um einen frühen Saisonstart zu ermöglichen.

Das Hotel Eggerwirt liegt inmitten der Skizentren des Lungaus. Bis zum hoteleigenen Hausberg Großeck/Speiereck sind es nur 800 Meter und bis zum Skigebiet Katschberg/Aineck nur 3 Kilometer. Direkt vom Hotel werden unsere Gäste per Skibus in diese Skigebiete transportiert.

Ist Beschneien umweltschädlich?

Bescheiungsanlagen sind inzwischen ein bekanntes Bild auf den Pisten. Sie sorgen für gemischte Gefühle, wenn es um die Umwelt geht. Vor allem der Wasserverbrauch und Stromverbrauch stehen im Fokus der Kritiker.
Zum Wasserverbrauch: Für Beschneiungsanlagen wird nur Wasser aus der Region verwendet. Dabei dürfen in Österreich keine künstlichen Zusätze eingesetzt werden. Beim Schmelzen kehrt dieses Wasser dahin zurück, wo es herkommt. Es wird also kein Wasser verbraucht! Trotzdem muss man auf das Grundwasser achten. Ein überhöhte Wasserentnahme zu Zeiten niedriger Wasserstände ist ökologisch bedenklich.
Zum Stromverbrauch: Laut Daten des Alpenvereins wurden auf Österreichs Pisten etwa 130.000 MWh Strom für Beschneiungsanlagen verbraucht (Daten von 2012). Das klingt zunächst recht viel, immerhin könnte man damit ca. 37.000 Haushalte versorgen. Wenn man bedenkt, dass im gleichen Jahr etwa 69 Millionen MWh in Österreich verbraucht wurden relativiert sich diese Zahl. Natürlich muss hierbei auch auf den Stromverbrauch geachtet werden, vor allem bei steigender Zahl der Beschneiungsanlagen.
 
 
08.10.2015
verfasst von Wellnesshotel Eggerwirt
 
TEILEN SIE IHRE MEINUNG MIT UNS!
Artikel die Sie interessieren könnten
 
Ab auf die Piste!
 

Ab auf die Piste!

Der Winter ist auch im Lungau angekommen, die Ski-Saison hat großartig begonnen. Ski-Liebhaber und Eggerwirt-Fans können sich auf großartige Erlebnisse freuen!
28.12.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
25 Jahre Eggerwirt-Stammgast
 

25 Jahre Eggerwirt-Stammgast

Als voXXclub-Mitglied ist Sänger Michael Hartinger viel unterwegs – seine Band feiert seit einigen Jahren mit Neuer Volksmusik riesige Erfolge...
26.11.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Eggerwirt Golfturnier um den goldenen Golfball
 

Eggerwirt Golfturnier um den goldenen Golfball

Unter den Eggerwirt-Gästen wird um den begehrten, goldenen Golfball gespielt
31.08.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Auf den Spuren der Kelten
 

Auf den Spuren der Kelten

Frederik Scharinger ist im ganzen Lungau bekannt: Der Lehrer und Schauspieler hat sich, vor rund 40 Jahren aus Niederösterreich zugezogen...
24.08.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
Ist Golf wirklich ein Sport?
 

Ist Golf wirklich ein Sport?

Golfen begeistert immer mehr Menschen. Woran liegt das? Ist es das elitäre Image, das Spazierengehen im Grünen oder der kleine weiße Ball?
04.05.2016
Wellnesshotel Eggerwirt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jetzt anmelden